Was können unsere Autoren erwarten?

 

Einen engagierten Verlag, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, seine Autoren da zu unterstützen, wo sie Hilfe möchten. Hast du dich entschieden, uns eines deiner Buch-Babys anzuvertrauen und passt es in unser Programm, dann sind wir für dich da. Und das ist keine hohle Phrase.

Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass wir dasselbe Engagement von dir in Sachen Schreiben erwarten. Das ist keine Einbahnstraße.

 

Du bist dir unsicher, wie eine Szene in deinem Buch wirkt und möchtest nicht bis zum Lektorat warten, weil diese eine Stelle dir beim Schreiben permanent im Nacken hängt und dich unsicher macht? Wir werfen gerne einen Blick darauf und weisen dir so gut es eben geht einen Ausweg.

 

Du hast dich trotz Exposé und einem konkreten Handlungsablauf auf dem Irrpfad deines Plots verlaufen und stehst vor einer Wand? Wir helfen dir gern mit Ideen-Ping-Pong. Aussagen wie „Das schaffst du schon“ wirst du in solchen Momenten nicht von uns hören. "Das schaffen wir schon" wäre eher unser Stil

 

Du hast schon die schlimmsten Storys über Lektorate bei Verlagen gehört? Ein Lektorat bleibt gebündelte Kritik, daran können auch wir nichts ändern und ein Lektor ist nie dazu da, um dir zu sagen, was du hören willst, sondern um dein Baby auf Hochglanz zu polieren. Aber wir arbeiten nur mit Lektoren zusammen, die dein Werk so respektvoll behandeln, wie es dein Buchbaby verdient hat. Beginner erhalten meist mehrere Durchgänge, die nach und nach immer feiner werden. Das mag anstrengend sein, aber nur so kann gewährleistet werden, dass das beste aus deinem Skript geholt wird. Gegebenenfalls wird das auch von zwei unterschiedlichen Lektoren durchgeführt, um Betriebsblindheit zu vermeiden.

 

Du bist eher ein kleiner Waldhamster und kein Party-Tier? Selbstmarketing liegt dir nicht? Dann greifen wir dir gerne unter die Arme. Das einzige, was wir von dir erwarten, ist eine Facebook Seite anzulegen und so weit zu pflegen, wie es deine Komfort-Zone erlaubt. Das heißt, dass wir nicht verlangen, dein Foto zu veröffentlichen und private Details preiszugeben, aber regelmäßiges Posten buchrelevanter Dinge vor einem Release ist Pflicht.

 

Du brauchst keine engmaschige Betreuung und möchtest einfach nur schreiben, anschließend dein Baby in fähige Hände geben und ihm den letzten Schliff verpassen lassen? Das ist das geringste Problem!